LISP für verteilte Rechenzentren

Zeit: 01:29:44 gesamt

Einzelpreis: 59,00 € netto

Im Abo: kostenlos

Einzelpreis: 59,00 € netto Kostenlos im Abo
Teaservideo abspielen

veröffentlicht am 05.05.2011

Inhaltsverzeichnis

  • Teil 1: Motivation und Arbeitsweise 00:47:44
  • Teil 2: Konfigurations-Beispiele 00:42:00

Verteilte Rechenzentren mit wandernden Ressourcen produzieren eine große Herausforderung für den Benutzer, der auf diese Ressourcen zugreifen will. Alle bisherigen Lösungen haben ihre Tücken. Gerd Pflueger stellt in diesem Video ein neues von Cisco entwickeltes und zur Normung freigegebenes Verfahren unter dem Namen LISP vor. LISP generiert eine Infrastruktur für ortsunabhängige Zugriffe.

Zeige Details »

Verteilte Rechenzentren sind für mittelständische und größere Unternehmen unvermeidbar. Zum einen bilden sie organisatorische Abhängigkeiten ab, zum anderen sind sie die Basis für Desaster Recovery, Lastverteilung und Kostenoptimierung.

Mit verteilten Rechenzentren entstehen zwei Kernprobleme:

  • Server und Ressourcen in den verteilten Rechenzentren müssen untereinander kommunizieren können als wären sie an einem Ort, konkreter gesagt in einem Layer 2-Netzwerk
  • Für den Anwender, der von Außen auf eine Ressource zugreift, darf keine Rolle spielen in welchem RZ sich die Ressource gerade aufhält
Speziell das zweite Kernproblem ist essentiell, sorgt es doch sowohl bei Lastverteilungen mit wandernden virtuellen Maschinen oder im Desaster-Fall dafür, dass Anwender unterbrechungsfrei weiter arbeiten können.

Bisher sah man die Lösung in einem der folgenden Verfahren:
  • Host Routing
  • Mobile IP
  • DNS Redirect
Jedes dieser Verfahren hat seine Tücken, speziell wenn die Lösung auch mit einer hohen Zahl von Servern, wie sie für virtuelle Umgebungen typisch sind, skalieren soll.

Gerd Pflueger diskutiert diese Nachteile und stellt dem die Arbeitsweise eines neuen Verfahrens vor, das Cisco unter dem Namen LISP einführt.

Im ersten Teil des Seminars lernen Sie wie LISP arbeitet und welche Form von Infrastruktur erforderlich ist, um LISP umzusetzen.

Im zweiten Teil wird erklärt, welchen Aufwand in der KOnfiguration LISP mit sich bringt, sprich, wie die Betriebskosten einzuschätzen sind.

Schlagworte

Bewertungen

  • 0 Stimmen
  • 0 Stimmen
  • 0 Stimmen
  • 0 Stimmen
  • 0 Stimmen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kunden, die dieses Video geladen haben, haben sich auch für folgende Videos interessiert

10, 40, 100 Gigabit Ethernet

10, 40, 100 Gigabit Ethernet

veröffentlicht am 08.03.2010

5-teilige Übersicht über die 10, 40 und 100 Gigabit-Ethernet-Varianten. Arbeitsweise, Standardisierungs-Status, Anforderungen an Kabel, typische Nutzungen.... mehr »

Virtual Cluster Switching:  Ethernet im Datacenter

Virtual Cluster Switching: Ethernet im Datacenter

veröffentlicht am 24.07.2010

Neue Standards wie DCB, FCoE, Trill, VEB und VEPA legen die Basis für eine völlig neue Netzwerk-Architektur im Rechenzentrum. Brocade integriert diese Einzelbausteine zu einer Gesamtlösung. VCS... mehr »

Cisco ACI versus VMware NSX

Cisco ACI versus VMware NSX

veröffentlicht am 26.01.2018

Gegenstand dieses Videobeitrags ist eine Gegenüberstellung der Produkte Cisco Application Centric Infrastructure (ACI) und VMware NSX. Dabei wird auf den Unterschied zwischen den beiden Ansätzen... mehr »

Nur B2B Verkauf

Unser kostenpflichtiges Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen. Ein Verkauf an Privatpersonen ist leider nicht möglich.

Intensiv-Update

Sommerschule 2018
vom 2. bis 6. Juli


Die Sommerschule 2018 bringt Sie in 5 Intensiv-Tagen auf den letzten Stand der Netzwerk- und Kommunikations-Technik. Ausgehend von einer aktuellen Bedarfsanalyse bewerten wir neue Technologien, zeigen deren Potenziale auf und geben umsetzbare Empfehlungen für die Zukunft Ihrer Netzwerke und Infrastrukturen.

Mehr Informationen »
Das Wissensportal

Interaktive Informationsplattform

Aktuelle Kurzartikel
Meinungen
Hintergrund-Serien

Mehr Informationen »
Kostenlose Zeitschrift

Themen Juni 2018

Bluetooth im Gebäude der Zukunft – Konkurrenz zum WLAN?

Neue Prozessoren braucht das Land – Sicherheitsfeatures und -lücken in modernen Prozessor-Architekturen

Warum Microsoft Teams und Cisco Spark Projekte scheitern

Fluch und Segen der Künstlichen Intelligenz für die Informationssicherheit

Mehr Informationen »