Catalyst 6500 kontra Nexus 7000

Zeit: 00:52:08 gesamt

Einzelpreis: 59,00 € netto

Im Abo: kostenlos

Einzelpreis: 59,00 € netto Kostenlos im Abo
Teaservideo abspielen

veröffentlicht am 23.07.2010

Inhaltsverzeichnis

  • Teil 1: Catalyst 6500 kontra Nexus 7000 00:26:23
  • Teil 2: Neue L2-Verfahren im DC und Campus 00:25:45

Gerd Pflüger stellt sich der Frage, ob die Zeit des Catalyst 6500 nach 15 Jahren abgelaufen ist. Der Nexus 7000 drängt mit Macht in den Markt. Dieses Seminar diskutiert die Vor- und Nachteile beider Produkte. Dies wird ergänzt um die Vorstellung und Einordnung der neuesten technischen Entwicklungen in diesem Bereich.

Zeige Details »

Die Catalyst-Familie ist jetzt 15 Jahre alt. Sie wurde in dieser Zeit regelmäßig aufgerüstet und steht gerade jetzt wieder vor einem großen Upgrade auf eine neue Supervisor-Engine und ein neues Chassis. Trotzdem stellt sich angesichts der typischen Nutzungsdauer dieser Produkte die Frage, ob die Zeit dieses Produkts nicht abgelaufen ist. Die Mischung aus dem Bandbreitenbedarf der Zukunft und der Unterstützung neuer Standards und Technologien in Kombination mit der Verfügbarkeit der neuen Produktfamilie Nexus 7000 im Hause Cisco verunsichtert viele Anwender zu Recht.

Im Teil 1 dieses Seminars werden folgende Fragen diskutiert:

  • der Übergang von 1 auf 10 und später auf 40 oder 100, was bedeutet das?
  • wie wichtig sind Detailfunktionen wie Virtual Switches, IEEE 802.3ae, Update im laufenden Betrieb, Lossless, VN-Link, OTV und Trill
  • NX.OS: was bringt das, Zugewinn oder Belastung?
  • Nutzbarkeit vorhandener 67xx Linecards
  • Roadmap der beiden Systeme
  • Investitionssicherheit
Teil 2 des Seminars geht auf technische Entwicklungen ein, die für die zukünftige Nutzung von Switches im RZ oder im Campus ganz entscheidend sind. So diskutiert Teil 2:
  • warum Spanning Tree im Data Center ausgedient hat
  • welche neuen Architekturen gefragt sind
  • wie diese mit Shortest Path-Bridging umgesetzt werden können
  • wie Ciscos Verfahren im Vergleich zu Trill dasteht
  • wie Layer-2-Bereiche über einen Layer-3-Backbone ausgedehnt werden können
  • warum ein Verfahren wie OTV benötigt wird und wichtig ist

Schlagworte

Bewertungen

  • 0 Stimmen
  • 0 Stimmen
  • 0 Stimmen
  • 0 Stimmen
  • 0 Stimmen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kunden, die dieses Video geladen haben, haben sich auch für folgende Videos interessiert

DCB in der Analyse

DCB in der Analyse

veröffentlicht am 08.07.2010

Das ComConsult Netzwerk Redesign Forum 2010 endete im Fazit mit 3 Kernthesen im Bereich des neuen DCB-Standards. Da diese Thesen zu einiger Diskussion führten, analysiert Dr. Kauffels in diesem Video... mehr »

Quo vadis PSTN

Quo vadis PSTN

veröffentlicht am 25.01.2016

Dieses Video beleuchtet die aktuelle Situation, die sich aus der Umstellung der öffentlichen Telefonnetze ergibt.
Die Beschäftigung mit dem Thema ist insoweit von Relevanz, da die alte PSTN... mehr »

Shortest Path Bridging (SPB) in 14 Minuten

Shortest Path Bridging (SPB) in 14 Minuten

veröffentlicht am 21.03.2016

Shortest Path Bridging (SPB) ist ein Layer 2 Verfahren, das für die Anforderungen moderner LANs und Rechenzentren entwickelt wurde. Es ersetzt nicht nur die klassischen Spanning-Tree-Verfahren,... mehr »

Nur B2B Verkauf

Unser kostenpflichtiges Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen. Ein Verkauf an Privatpersonen ist leider nicht möglich.

Intensiv-Update

Sommerschule 2018
vom 2. bis 6. Juli


Die Sommerschule 2018 bringt Sie in 5 Intensiv-Tagen auf den letzten Stand der Netzwerk- und Kommunikations-Technik. Ausgehend von einer aktuellen Bedarfsanalyse bewerten wir neue Technologien, zeigen deren Potenziale auf und geben umsetzbare Empfehlungen für die Zukunft Ihrer Netzwerke und Infrastrukturen.

Mehr Informationen »
Das Wissensportal

Interaktive Informationsplattform

Aktuelle Kurzartikel
Meinungen
Hintergrund-Serien

Mehr Informationen »
Kostenlose Zeitschrift

Themen Juni 2018

Bluetooth im Gebäude der Zukunft – Konkurrenz zum WLAN?

Neue Prozessoren braucht das Land – Sicherheitsfeatures und -lücken in modernen Prozessor-Architekturen

Warum Microsoft Teams und Cisco Spark Projekte scheitern

Fluch und Segen der Künstlichen Intelligenz für die Informationssicherheit

Mehr Informationen »